LESEEMPFEHLUNGEN

https://ec.europa.eu/home-affairs/what-we-do/networks/radicalisation_awareness_network_en
Unter diesem Link sind Informationen über das RAN (Radicalisation Awareness Network) zu finden. Dieses Netzwerk ist von der EU-Kommission (Internal Security Fund – Police) finanziert. Dabei steht die Aufklärung gegen Radikalisierung im Vordergrund. Hierbei arbeiten Fachleute zusammen, die europaweit mit dieser Thematik konfrontiert sind (lokale Organisationen, Sozialarbeiter, Lehrer, etc.).

Rehabilitation Manual – Rehabilitation of radicalised and terrorist offenders for first-line practitioners” (2020)
Dieses Handbuch bietet Anleitungen für all jene Personen und Institutionen, die bei der Rehabilitierung von radikalisierten oder terroristischen Straftätern im direkten Kontakt stehen (inner- und außerhalb von Strafanstalten).

RAN Strategiepapier (2016): Entwicklung eines lokalen Präventionsrahmens und Leitprinzipien

Österreichische Strategie Extremismusprävention und Deradikalisierung“ geschrieben von „Bundesweites Netzwerk Extremismusprävention und Deradikalisierung (2018):
Dieser Bericht sammelt Erfahrungswerte und Umgangspraxen verschiedenster Berufsgruppen, die von der Thematik „Extremismusprävention und Deradikalisierung“ betroffen sind.